Wer bin ich wirklich und wer bist du?

Ich fand dieses kleine Gedicht nicht ganz unpassend, einige Details stimmen nicht. Bin mittlerweile sogar über 40 – fast 50. Die Liste kommt mir allerdings bekannt vor. Hatte ich auch. Habe auch erreicht, was ich mir vorgenommen habe. Nicht immer in Perfektion, manchmal hat mich das Leben gelehrt, dass nicht ich das Zepter in der Hand habe. Erkenntnisse und Schicksalsschläge haben mich in die Knie gezwungen, doch ich bin immer wieder aufgestanden.

Ob nun unbedingt stärker, na das möchte ich nicht sagen – aber doch anders als vorher, bin ich durch des Lebens Schule geworden. Ruhiger, besonnener, erkennend das mit dem Kopf durch die Wand nichts bringt. Das manche Dinge Zeit benötigen und sie sich nicht erzwingen lassen. Leider.

Immer schnell und intensiv gelebt, würde ich nun gerne erkennen, was mich wirklich ausmacht. Wer hinter alldem steckt, was mein Antrieb ist. Möchte mich nicht mehr verbiegen für andere, möchte sagen was ich denke und es mich trauen. Möchte tuen wonach mir ist, ohne ein schlechtes Gewissen. Möchte mich nicht rechtfertigen. Ich glaube, all das zu können macht uns letztendlich zu dem der wir sein wollen. Nämlich kompromisslos offen und ehrlich. Also zumindest möchte ich so sein. Es geht nicht darum, dabei jemanden zu verletzen oder zu nahe zu treten. Aber ich habe in meinem Leben soviel Rücksicht auf andere und ihre Befindlichkeiten genommen, dass es nun einfach mal reicht.

Wenn das bedeutet, dass ich anecke und kollidiere, gut dann ist das so. Ich werde nicht mehr ausweichen. Ich stehe zu dem was ich denke und meine und ich nehme mir vor, es anderen auch zu sagen. Sollen sie Teil dessen sein, was in mir vorgeht und vielleicht wird dadurch manches einfacher.

So viele Wahrheiten und Weisheiten habe ich mir von anderen angenommen, zugehört und in mein Leben gelassen. Nun ist es Zeit, dass ich etwas zurück gebe, um der zu werden der ich sein kann, wenn ich mich traue der zu sein der ich sein will.

Die Grafik zeigt ganz gut, wo ich mich befinde und wo ich sein möchte. Also begebe ich mich auf die Reise meines Lebens mit mir allein und zeitweise bestimmt auch mit anderen Menschen. Aber ich möchte irgendwann aus Überzeugung sagen können, DAS BIN ICH!

Ach so, noch eins ich mag sie sehr, diese Schauspielerin und wer Vorstadtweiber kennt, wird mich verstehen und sie singt mir aus der Seele.

Willkommen in der Demokratie – Bing video

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s